Kneipenquiz - Das Original

Kneipenquiz BoxKneipenquizze haben ihren Ursprung in Großbritannien und Irland. Die Idee ist denkbar einfach: Verschiedene Teams spielen gegeneinander, lösen Quizfragen und sitzen dabei entspannt bei einem Bierchen zusammen. Die Fragen kommen aus allen Themenbereichen – vom Faktenwissen bis zu den Banalitäten des Alltags ist alles dabei. Der Trend aus Großbritannien ist nun auch bei uns angekommen und hat eine große Fan-Gemeinde.

 

 

Kneipenquiz Spielaufbau Denn es macht unglaublich viel Spaß, gemeinsam mit Freunden zu quizzen. Für alle Kneipenquiz-Fans gibt es eine gute Nachricht: Man muss nicht mehr ewig auf den nächsten Termin in der Kneipe warten! Nun gibt es das Kneipenquiz auch fürs Wohnzimmer: Wer gerne im (großen) Team spielt, die Geselligkeit liebt und sein Wissen mit anderen teilt, kommt beim Kneipenquiz voll auf seine Kosten.

Das Besondere: Die Spieler spielen gegen das Spiel!


Kneipenquiz Eule

So wird’s gespielt:

  • Die Spieler spielen im Team gegen vier fiktive Gegner.
  • Es gibt 5 Runden und pro Runde müssen 5 Fragen innerhalb von 5 Minuten beantworten werden.
  • Je mehr Fragen die Spieler richtig beantworten, umso schlechter bleiben die Gegner.
  • Die Spieler gewinnen nur, wenn sie alle Gegner hinter sich lassen.

 


Kneipenquiz Die Autoren

Wer hat's erfunden?

 

Während sich die Kneipenquiz-Pioniere Darren Grundorf und Tom Zimmermann (rechts im Bild) um die Quizfragen kümmerten, entwickelten Marco Teubner und Heinrich Glumpler das passende Spiel fürs Wohnzimmer. Die beiden Spiele-Autoren haben bereits sehr erfolgreich bei unserem Bestseller Tatort – Das Spiel zusammengearbeitet.